Wandelbares Schilf in Chanthaburi

Die östliche Region Thailands Chanthaburi ist nicht nur bekannt für seine Vielfalt an tropischen Früchten, sondern auch für seine spezielle Verarbeitung des Kok (Thai für Schilf). Die Fotofüchse waren auf ihrer Thailand Fotoreise für dich vor Ort und erzählen dir über dieses faszinierende Handwerk in Asien.

Warum wächst in Chanthaburi Schilf?

Die Landschaft in Chanthaburi ist flach und neben Früchten, bauen die Thailänder auch auf großen Flächen Reis an. Das Habitat, das für den Reis geschaffen wird, gefällt auch dem Schilf. Die Saison für den Anbau des Schilfs beginnt mit der Regenzeit im Mai und kann – je nach Wetterlage – bis in den Dezember andauern. Nach ungefähr drei Monaten Wachstum ist das Schilf knapp anderthalb Meter hoch und kann geerntet werden. Dies passiert typisch thailändisch per Hand.

Wie wird aus dem Schilf ein fertiges Produkt?

Nach der Ernte muss das Schilf zunächst einen Tag in Wasser gelegt und weich werden. Im Anschluss wird es sehr fein geschnitten, gefärbt, getrocknet und schließlich gewebt. Zu Matten, Untersetzern, Taschen oder Schuhen. Wie bei jedem Handwerk ist dem Einfallsreichtum der Thais keine Grenze gesetzt.
Zum Färben des Schilfs verwendet die Die Ban Samet Ngam mat weaving Group in Chanthaburi übrigens Farben aus Deutschland, da die meisten in Thailand erhältlichen Farben viel Chemie enthalten und die Qualität nicht so hochwertig ist, als bei dem deutschen Produkt.
Als deutscher Fotofuchs kannst du also ein speziell thailändisch-deutsches Andenken mit nach Hause nehmen.

Wer verarbeitet das Schilf?

In Chanthaburi werden die Verarbeitungsschritte vorwiegend von Frauen verrichtet, die sich neben der Reisernte noch etwas dazu verdienen müssen.
An einem Tag können zwei Weberinnen mit geübten Händen zwei ‚normale’ Matten, in der Größe eines Türvorlegers, weben. Diese Matten kannst du ab 300 Baht erstehen, das sind umgerechnet rund 8 Euro (Stand 2017). Aufwendigere Matten mit komplizierten Mustern dauern länger in der Verarbeitung und kosten dementsprechend mehr.

Wo kannst du dir die Produktion in Chanthaburi ansehen?

Die Verarbeitung des Schilfs mit all seinen Arbeitsschritten kannst du zum Beispiel hier entdecken.
Ban Samet Ngam Chanthaboon Mat Weaving Farm and Handicraft Center
40/3 Moo 10, Nongbua
Sub-district, Mueang District,
Chanthaburi Province 22000
Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag: 8:30 – 16:30
Der Eintritt ist frei.

Hallo, ich bin Finn!
Ich halte dich über Produkte, Angebote und Aktionen mit einem Newsletter am Laufenden.