IN 4 SCHRITTEN DEIN AUSGEFUCHSTES FOTOBUCH ERSTELLEN

Hast du schon einmal daran gedacht, deine Fotos zum Leben zu erwecken? Damit deine wertvollsten Momente nicht auf Festplatten verstauben, erstelle doch ein Fotobuch. Wie dir das ausgefuchst gelingt, erklären wir dir hier in 4 einfachen Schritten.

Dein Vertrauen ist uns sehr wichtig: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links. Die Empfehlungen basieren auf unserer persönlichen Meinung und praktischen Erfahrungen. Wir empfehlen nur weiter, was wir selbst ausgetestet haben oder selbst mit Überzeugung verwenden. Wenn du diesen Blogbeitrag teilst, kannst du unsere Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön für dein Vertrauen, Katharina, Tirza & Finn unser Maskottchen.

Warum überhaupt ein Fotobuch?

Kennst du das? Du kommst von einem Fotostreifzug nach Hause, sicherst deine Daten am Computer. Danach wählst du bestenfalls noch Fotos aus. Vielleicht bearbeitest du das ein oder andere, zeigst sie auf deinen sozialen Kanälen oder Freunden und Verwandten. Ab dann schlummern die Fotos auf deinen Festplatten und geraten in Vergessenheit.

Wir sind der Meinung, Fotos sollen viel mehr zum Leben erweckt werden. Sie sollen langfristig Freude bereiten. Ein Augenschmaus sein. Leben in die Bude bringen. Geschichten erzählen. Momente festhalten. Erinnerungen aufleben lassen.

Alles das gelingt mit einem Fotobuch. Das kannst du in die Hand nehmen, angreifen & anschauen. Du kannst es verschenken, herzeigen, Geschichten zu deinen Fotos erzählen. Dabei ist die Umsetzung gar nicht schwierig, wenn man weiß wie 😉

Unser Fotobuchdealer des Vertrauens ist seit Jahren CEWE FOTOBUCH. Wir haben uns selbst intensiv von dem vielfältigen Produktsortiment überzeugt. Auch die Software, die vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt wird, hat unserer Meinung nach die innovativste Bedienoberfläche unter den online Fotobuch-Lieferanten. Wenn du mehr dazu in der Praxis lernen möchtest, haben wir für dich hier einen umfangreichen Fotobuchkurs entworfen.

1. Jedes Fotobuch hat Format: Wähle die passende Größe!

Möchtest du das Fotobuch gerne verschenken, reist du viel und möchtest von jeder Reise deine schönsten Erlebnisse erzählen oder müssen alle Fotobücher ins Regal passen und am besten farblich aufeinander abgestimmt sein? Alles möglich!

Die Größen fangen bei einem CEWE FOTOBUCH Mini mit 15 x 11 cm an. Wir entscheiden uns oft für das größte CEWE FOTOBUCH XXL Panorama mit 38 x 29 cm. Wir lieben es, Bildergeschichten über unsere Fotoreisen zu erzählen. Da darf das Fotobuch ruhig groß sein. Der Betrachter kann in das große Fotobuch so richtig schön eintauchen. Komm uns gerne im Fuchsbau besuchen und überzeug dich selbst!

Wenn wir unsere Fotobücher ein wenig leichter und transportabler haben wollen, entscheiden wir uns für ein CEWE FOTOBUCH Compact Panorama mit 19 x 15 cm. Das gängigste Fotobuch Format ist nach wie vor das A4 Hochformat. Da es ein genormtes, alltägliches Format ist, greifen viele zu diesem. Hebe dich von der Masse ab und wähle dein ausgefuchstes Format für deine eigene Bildergeschichte.

Von links nach rechts: CEWE FOTOBUCH XXL Panorama, CEWE FOTOBUCH Compact Panorama, CEWE FOTOBUCH Pure
Das CEWE FOTOBUCH Pure kannst du ganz leicht mit der CEWE FOTOBUCH Pure App bestellen

2. Nicht alles was Papier ist, glänzt: Wähle dein Fotobuch-Papier aus!

Bei der Wahl des Papiers scheiden sich definitiv die Geister. Wir wissen, dass ungefähr die Hälfte der Foto Enthusiasten unumstritten auf glänzendes Fotopapier abfährt. Glanz wirkt strahlender und edler. Da wir beim Fotobuch aber nicht wollen das die Fotos spiegeln, entscheiden wir uns für das Fotopapier Matt von FujiFilm.

Wir haben auch das Fotopapier Premium-Matt getestet. Die Haptik und die edle Optik von diesem Papier gefällt uns sehr gut. Beim Druck solltest du bei diesem Papier aufpassen, dass dir die Schatten deiner Fotos nicht zu dunkel werden.

Neben der Auswahl an Fotopapier, gibt es auch Papiere im Digitaldruck genauso in Matt, Premium-Matt und Hochglänzend. Bei unserem CEWE Fotobuchkurs kannst du alle Papiersorten fühlen und anschauen. So wird schnell klar, was dein eigener Favorit ist.

Gut zu wissen: Wenn du dich für Fotopapier entscheidest, bekommst du bei CEWE FOTOBUCH automatisch eine sogenannte Flat-Lay-Bindung. Das heißt, dass die Doppelseiten deines Fotobuches ganz flach liegen. Das hilft dir auch bei der Anordnung von Bildern. Ein Bild über die gesamte Doppelseite wirkt in seiner Gesamtheit und wird nicht durch einen Bindefalz gestört.

Flat-Lay Bindung: Die Fotobuchseiten werden so aneinander geklebt, dass kein Mittelfalz entsteht. Damit liegt dein Fotobuch ganz flach da, wenn du es aufschlägst.

Fotobuch mit einem gängigen Bindefalz im Digitaldruck.

3. Der rote Faden: Wähle deine Fotos sorgsam!

Bevor wir uns genauer mit der Gestaltung von einem Fotobuch auseinandersetzen, ist es wichtig, dass du dir überlegst, welche Fotos du für deine Bildergeschichte verwenden willst. Du kannst deine Bildauswahl direkt über die eine Software von CEWE machen und mit Sternen markieren. Wir verwenden für unsere Auswahlen meistens das Programm Bridge von Adobe, da unser gesamter Foto-Workflow im Berufsalltag über Adobe Produkte läuft.

Sortiere deine Favoriten vor:
Die Sortierung der Fotos kannst du entweder chronologisch, thematisch oder nach Orten definieren. Damit erhältst du deinen wichtigen roten Faden für dein Fotobuch. Lege deine Fotos in ausreichender Auflösung griffbereit auf deinen Computer oder lasse sie dir in der Fotobuch-Software anzeigen.

Was möchtest du mit deinen Bildern erzählen?
Definiere dein Thema für dein Fotobuch. Das hilft dir auch sehr gut bei der Auswahl deiner Fotos.

Wer soll das Fotobuch sehen?
Je nachdem, welche Leute das Fotobuch zu sehen bekommen, entscheidest du über die gezeigten Inhalte. Wenn du deine Betrachter festgelegt hast, fällt dir die Auswahl deiner Fotos leichter. Für größere Gruppen fallen dann eher persönliche oder intime Momente gleich mal raus.

Wie groß wird dein Fotobuch?
Sobald dein Thema feststeht und du entschieden hast, wer das Fotobuch sehen soll, kannst du entscheiden wie viele Seiten dein Fotobuch haben soll. Achte dabei darauf, keine Leerräume mit Bildern aufzufüllen, sondern reduziere dann lieber Seiten. Damit hältst du die Spannung des Fotobuches aufrecht, bevor Langeweile beim Betrachter entsteht. CEWE Fotobücher können bis 200 Seiten umfangreich werden.

Ausgefuchster Profitipp:
Erwecke nur deine besten Fotos zum Leben. Gerade wenn du deine Fotos groß raus bringst, zählt jedes Qualitätsmerkmal eines Bildes. Egal ob das Pixel sind, korrekte Farbabstimmungen oder die richtigen Farbprofile. Noch nie was davon gehört oder du weißt nicht wie? Wir helfen dir weiter bei unserem Fotokurs “Ausgefuchste Fotos bearbeiten”

CEWE Fotobücher können bis 200 Seiten umfangreich werden. Wenn du einen roten Faden hast, kann auch so ein Umfang richtig spannend sein zu Zeigen. Wie wir das umsetzen, lernst du in unserem Fotobuchkurs.

4. Ausgefuchste Inhalte: Gestalte dein Fotobuch!

Der Auftakt – das Cover:
Wähle ein spannendes erstes Foto für dein Cover um neugierig auf den Inhalt deines Fotobuches zu machen.

Anordnung deiner Fotos:
Bei der Komposition deines Fotobuches kannst du dich an dem Goldenen Schnitt oder auch an die Drittel-Regel halten. Wie in der Fotografie selbst, erhältst du damit eine harmonische Bildverteilung. Dabei teilst du die Doppelseite horizontal oder vertikal gedanklich in 3 Teile und verteilst deine Fotos in den gleich großen Feldern.

Zum Beispiel:
Ein Querformat über zwei Drittel und ein Hochformat über ein Drittel der Seite im Fotobuch. Fotos wirken ausgefuchst, wenn sie über eine ganze Doppelseite laufen. Bei der Flat-Lay-Bindung wirst du kein Problem mit der Pfalz haben und kannst dein Hauptmotiv in der Mitte platzieren.

Überlege dir, ob du deine Fotos “abfallend” oder mit Rand drucken willst. Abfallend drucken bedeutet, dass dein Foto bis über den Rand hinaus gedruckt wird, damit keine weißen Ränder sichtbar sind. Wir persönlich lassen große Flächen abfallend drucken. Dazu kombinieren wir Hochformate mit weißem Rand. Damit die Bilder Raum gewinnen und separat wirken können.

Behalte beim Erstellen des Fotobuches deinen roten Faden immer im Hinterkopf und überprüfe zwischendurch, ob deine Bildergeschichte nach wie vor spannend ist.

Drittel-Regel angewendet: Das linke Foto läuft über eine Doppelseite und nimmt ⅔ der Gesamtfläche ein. Dem Hochformat haben wir einen weißen Rand gegeben, damit es eigenständig wirken kann.
Mit der Flat-Lay Bindung bei Fotopapier kann dein Foto in seiner Gesamtheit wirken, ohne das ein Bindefalz stört. Das Foto ist abfallend (ohne weißen Rand) gedruckt.

Text-Bild-Verhältnis:
Du kannst mit der Software an jeder Stelle im Fotobuch Text problemlos einfügen. Allerdings raten wir dir, dieses Stilmittel mit Bedacht einzusetzen. Zuviel Text kann deinen Fotos die Schau stehlen. Entscheide dich, ob du eine Dokumentation schreiben willst und diese mit Fotos unterstützen willst, oder ob du eine Bildergeschichte erzählen möchtest. Beim letzteren empfehlen wir wenig bis gar keinen Text zu verwenden. Fotos gut angeordnet, erzählen ihre eigene Geschichte.

Wir verwenden Text als dezentes Stilmittel. Hier als Titel unseres Fotobuches über die Fotoreise IRAN

Weitere Stilelemente:
Du kannst aus einer Unendlichkeit aus Stickern, Motiven, Hintergründen in der CEWE FOTOBUCH Software wählen. Auch hier raten wir: weniger ist mehr! Für einen Kindergeburtstag eignet sich natürlich die eine oder andere farbenfrohe Spielerei. Wenn du aber erzählen möchtest wie toll dein letzter Fotostreifzug gewesen ist, sag es durch die Bilder 😉

Kurz und gut: Wie Fotofüchse ein Fotobuch erstellen & gestalten

  • Finde ein Thema für dein Fotobuch: willst du lieber deinem Lieblingsfuchs Erinnerungen schenken oder ein Fotobuch griffbereit haben, um deinen letzten Fotostreifzug zu präsentieren?
  • Finde dein passendes Format. Lieber ein Taschenformat oder richtig was zum Schauen mit dem XXL-Format?
  • Wähle dein Lieblingspapier. Wir bevorzugen das Fotopapier Matt.
  • Arbeite minimalistisch bei der Anordnung, um deine Fotos richtig wirken zu lassen.
  • Wähle für das Fotobuch nur die Crème de la Crème deiner Fotos. Dann ist der Wow-Faktor garantiert, egal ob du dein Fotobuch schenkst oder präsentierst.

Fertig ist dein Fotobuch! Jetzt heißt es nur mehr warten, bis der Postbote klingelt und dir dein Fotobuch bequem überreicht. Du kannst dir auch das Fotobuch nach wenigen Tagen bei einem der Handelspartner direkt im Geschäft abholen.

Die kostenlose Software für ein CEWE FOTOBUCH gibt es hier zum Downloaden.

Welches Fotobuch möchtest du gerne als nächstes erstellen? Erzähl uns davon gleich hier in den Kommentaren! Wir freuen uns von dir zu lesen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *

 

Hallo, ich bin Finn!
Ich halte dich über Produkte, Angebote und Aktionen mit einem Newsletter am Laufenden.