Unser erster Streifzug durch Wien

Ein klein wenig aufgeregt waren wir schon, müssen wir euch gestehen. Die Kamerataschen waren fertig gepackt und die Regenmäntel schon mit dabei. Zwar haben wir den Wetterdienst nach Lehrbuch bestochen, aber ein so herrliches Wetter zu unserem ersten Fotofüchse Streifzug durch Wien haben wir dann doch nicht erwartet. Einer der ersten Tage mit strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel!

Die besten Voraussetzungen für ein erstes Kennenlernen unserer Teilnehmer und einem gemeinsamen Streifzug durch Wien zum fotografieren lernen. Unsere Fotofüchse hatten ganz unterschiedliche Erfahrungen und Kameratechnik mit sich im Gepäck – umso spannender auch die einzelnen Geschichten, wie sie zur Fotografie gekommen sind und was sie mit ihr verbindet.

DIE FOTOFÜCHSE erleben & gleichzeitig fotografieren lernen

Unser Fotostreifzug „Wien mal anders“ führte uns über den Wiener Volkspark und seinen Geschichten umwobenen Theseustempel durch die Innenstadt und hinunter zum Kai. Der Start beim Theseustempel im Volksgarten war gelungen – dort konnten sich die Fotofüchse so richtig schön austoben mit verschiedenen Lichteffekten und -stimmungen. Vor allem, als dann langsam die Sonne tiefer stand und durch die Säulen durch blinzelte. Angefangen von Aufhellungen der weißen Mauern für ein „schmusiges“ Portrait bis hin zu knackigen Gegenlichtaufnahmen konnten wir dort alles zeigen und direkt ausprobieren.

Licht blieb auch weiterhin auf unserer Tour durch die Stadt der Schwerpunkt. Denn egal wo, finden wir Fotofüchse, gibt es Licht, mit dem man wunderbar spielen kann. Alle hielten die Augen offen und die Ohren gespitzt auf der Lauer nach gelungenen Perspektiven und ideenreichen Fotoinhalten. Wenn es einen Tipp vom Profi brauchte, waren wir natürlich sofort zur Stelle.

Ein “Spielzeug” aus unserer Kameratasche hat es einigen Fotofüchsen sehr angetan – die Optik Canon Tilt Shift 17mm f/4L. Unten am Kai konnten wir sie in der urbanen Szenerie gleichzeitig mit Langzeitbelichtungen von Nachtstimmungen voll auskosten.

Als krönender Abschluss und um den Kopf wieder frei zu bekommen von viel Technik, Tipps & Tricks malten wir nach Lust und Laune noch mit Licht am Donaukanal. Wir finden, dass hat wirklich sehr viel Spass mit euch gemacht!

DIE FOTOFÜCHSE Community

Der Austausch in der Gruppe bekam im Laufe des Streifzuges eine tolle Eigendynamik. Ideen und Erfahrungen wurden Schlag auf Schlag ausgetauscht und vieles sofort umgesetzt. Zufrieden und reich an Fotoausbeute im Gepäck kamen wir nach Einbruch der Dunkelheit in der neuen Basz Bar an. Wir finden dort erwähnenswert ist der eigens gebrannte Wacholder Gin und Chili Vodka für alle, die gerne Neues ausprobieren. Die gemütliche Atmosphäre gab dem erlebnisreichen Nachmittag einen schönen runden Abschluss. Spät in der Nacht kam auch der letzte Fotofuchs erschöpft aber glücklich in seinen Bau wieder zurück. Wir freuen uns bereits auf unseren nächsten FOTOFÜCHSE Salon für neuen Austausch mit unseren Fotofüchsen!

Beim nächsten Streifzug dabei sein

Wenn du Lust bekommen hast, mit uns mitzukommen, freut uns das natürlich ungemein. DIE FOTOFÜCHSE organisieren regelmäßig kurze sowie ausgiebige Fotostreifzüge. Schau dich gerne auf unserer Webseite in unseren aktuellen Fotokursen und Fotoreisen ein wenig um. Trag dich auch gleich in unseren Newsletter ein, damit du ja keine Neuigkeiten verpassen kannst, wenn wir wieder neue Streifzüge online stellen.

Wir freuen uns, dich bald bei einen unserer Streifzüge willkommen zu heißen!
Deine Tirza & Kathi und natürlich FINN unser Maskottchen

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name *

 

Hallo, ich bin Finn!
Ich halte dich über Produkte, Angebote und Aktionen mit einem Newsletter am Laufenden.